Über mich

 

 

2012 schloss ich erfolgreich meine Ausbildung zur staatlich anerkannten Logopädin ab.

Zuvor konnte ich durch ein Linguistik Studium und durch zahlreiche Praktika in Kliniken, Krankenhäusern, Förderschulen mit dem Schwerpunkt Kommunikation uvm. fachrelevantes Wissen und Erfahrungen sammeln.

Innerhalb meiner logopädischen Berufslaufbahn durfte ich vier Jahre lang Patienten in der Praxis, als auch im Krankenhaus betreuen. Daher liegt mir nicht nur die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen am Herzen, sondern ebenso die Zusammenarbeit mit Menschen welche neurologische, pneumologische, internistische, psychische, etc. Auffälligkeiten zeigen.

Durch weitere Fortbildungen erlangte ich zusätzliche Schwerpunkte:

  • Tiergestützte Therapie

  • Audiva
  • „taub und trotzdem hören-Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit CI in der logopädischen Praxis“
  • Strukturierte Diagnostik und evidenzbasiertes Vorgehen bei Schluckstörungen im Akuthaus, Rehabilitationseinrichtungen und freier Praxis
  • Atemtherapie in der Dysphagietherapie